+49 5105 585735  Am Berge 5, 30890 Barsinghausen
Sie sind hier: Startseite » Neuigkeiten » Veranstaltungen

Stadtfest 2013

Ein großes DANKESCHÖN vorab!

Es steht viel zu oft am Ende eines solchen Artikels und wird kaum noch wahrgenommen:

Wir möchten uns vom Europaverein Barsinghausen an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken!

Unser Dank gilt allen helfenden Händen beim Auf- und Abbau des Standes. Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern die unseren Gästen aus den Partnerstädten während ihres Aufenthaltes hier Quartier geboten haben. Wir danken hier Frau Kunkel und Frau Filipiak für die geduldige (und erfolgreiche) Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten auch für recht spontane Anreisezusagen aus Partnerstädten. Vielen Dank an alle, die bei der Ausarbeitung des Programms für unsere Gäste geholfen haben und schließlich natürlich auch all jenen, die unsere Gäste hier begleitet haben. Auch wir möchten uns bei der IG Stadtfest bedanken für die Ausrichtung dieser tollen Party, für die Gäste z.B. die weite Anreise aus der Ukraine gern aufnehmen.
Schließlich geht unser Dank an alle Frauen und Männer, die drei Tage lang von Mittag an bis spät in die Nacht an unserem Stand "Dienst" geleistet haben und stets mit viel Fröhlichkeit allen Besucherinnen und Besuchern einen angenehmen Aufenthalt bescherten.

Los geht's die Gäste kommen

So richtig beginnt das Stadtfest ja für uns, wenn die Gäste aus unseren Partnerstädten eintreffen. Dieses Jahr war das bereits am Donnerstagnachmittag der Fall. Die Stadt Barsinghausen hat dieses Jahr nämlich auch zum "Tag der Städtepartner" in die Deisterstadt eingeladen und diese Veranstaltung an das Stadtfest angebunden. Zum zweiten Mal bereits hat Barsinghausen diesen besonderen Tag ausgerichtet.

Donnerstagnachmittag also trafen unsere Gäste aus Brzeg Dolny (Polen), Kovel (Ukraine) und aus Wurzen (Sachsen) bei uns ein und wurden von Bürgermeister Lahmann und dem Vorsitzenden des Europavereins Herrn Franz herzlich begrüßt. Mehr zum "Tag der Städtepartner" finden Sie hier.
Die Gäste wurden ebenfalls von ihren Gastgebern begrüßt und hatten Gelegenheit, zunächst mal das Quartier zu beziehen.

Parallel zur Begrüßung der Gäste haben helfende Hände schon mal die Hütte des Vereins für das Stadtfest eingerichtet und den ersten Wein kaltgestellt...

Arbeitsgespräch am Freitagmorgen

Bei dem offiziellen Arbeitsgespräch am Freitagmorgen, das vom Ehrenvorsitzenden Josef-Michael Samol moderiert wurde, tauschten die Vertreterinnen und Vertreter der Partnerstädte ihre Gedanken zur Gestaltung der Partnerschaften aus und verabredeten neue Vorhaben. Die Anwesenden waren sich einig, dass es vor allem darum gehen muss, die Kontakte zwischen den Bürgerinnen und Bürgern in den Partnerstädten weiter zu vertiefen. Auf Vorschlag des Vorsitzenden Thorsten Franz wurde für 2014 die Durchführung eines Internationalen Jugendcamps mit Jugendlichen aus allen Partnerstädten verabredet.

Stadtfesteröffnung am Freitag

Stadtfesteröffnung am Thie

Freitagnachmittag ging es nun wirklich los. Die Hütte wurde geöffnet und der Bürgermeister empfing offiziell die Delegationen aus den Partnerstädten im Rathaus. Begleitet vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Barsinghausen zog die Gesellschaft dann vom Rathaus zum Thie um dort offiziell das Stadtfest zu eröffnen.
Nach den Grußworten von Barsinghausens Bürgermeister Marc Lahmann, Kovels Bürgermeister Oleg Kinder, dem stellvertretenden Bürgermeister Brzeg Dolnys Pawel Pirek und Wurzens Oberbürgermeister Jörg Röglin hat der Bergmannsverein Glück-Auf das Stadtfest offiziell mit drei Böllerschüssen eröffnet.

"Wenn dieses Stadtfest genauso wird wie seine Eröffnung, dann werden Sie in den nächsten drei Tagen nicht allzu viel Schlaf bekommen."

prophezeite Wurzens Oberbürgermeister Röglin in seiner Ansprache - und er sollte Recht behalten...

Der Abend gehört dem Stadtfest

Nach dem Abendessen im Sängerzelt sind die Delegationen aus den Partnerstädten dann gemeinsam mit dem Bürgermeister, Vertretern des Rates und des Europavereins über das Stadtfest gezogen und haben dabei insbesondere die Stände des Europavereins, der Kinderhilfe Ukraine e.V. und der polnischen Landfrauen besucht. Das Wetter war - für das Stadtfest in Barsinghausen - ungewöhnlich gut und so wurde der Abend bei milden Temperaturen lang und ausgiebig gefeiert.

Werksbesichtigung am Samstagmorgen

Am Samstag stand für die Gäste eine Besichtigung der Firma Bergmann in Barsinghausen auf dem Programm. Der Geschäftsführer Bernhard Büthe gewährte den Anwesenden bei einer 90-minütigen Führung einen interessanten Einblick in die Produktion von Bergmann.
Im Anschluss ging es nach Hannover, wo sich die Gruppe in der Markthalle kulinarisch stärkte und die Herrenhäuser Gärten besichtigte. Zwischen den offiziellen Terminen blieb unseren Gästen aber auch noch Zeit die verschiedenen Gesichter des Stadtfestes zu genießen.

Am Samstagabend hatte dann der Europaverein die Delegationen zum Essen und gemütlichen Beisammensein in sein Zelt eingeladen. In direkter Nachbarschaft zu den leckeren kulinarischen Spezialitäten der polnischen Landfrauen haben wir mit den Gästen einen besonderen Abend genießen können.

Auch wenn das Wetter an Sonnabend und Sonntag nicht mehr so schön war wie am Freitag, war der Stand des Europavereins doch ein willkommener Anlaufpunkt für unsere Mitglieder, Freundinnen und Freunde und unsere Gäste.

Wir freuen uns bereits auf das Stadtfest Barsinghausen 2014!

Europawahl 2024

    Tage
    Std
    Min
    Sek

Unsere Termine

Februar 2024
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829   
       
März 2024
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
       
April 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
       

Einzug der Mitgliedsbeiträge 2024

Weitere Details hier

18:00 - 20:30 Jahreshauptversammlung

Ort: Kulturfabrik Krawatte, Egestorfer Straße 28, 30890 Barsinghausen
Informationen zur Tagesordnung und Veranstaltung findet ihr hier.

Mehr erfahren

19:00 - 21:00 "Europa neu denken"

VHS Calenberger Land und Europaverein laden ein.

Europa neu zu denken bedeutet, Europa nicht als gegeben hinzunehmen, sondern als gestaltbar zu begreifen. Es bedeutet, Europa nicht als Problem zu sehen, sondern als Lösung zu nutzen. Es bedeutet, Europa nicht als Hindernis zu empfinden, sondern als Antrieb zu spüren.

Weitere Infos folgen in Kürze.

Mehr erfahren

Besucher

********


Veranstaltungstipps!

Das können wir auch empfehlen:

Diese Website - und von uns eingebundene Partner - benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.